… sich auf dem Meer unsere Blicke trafen.
Am Horizont zog ein Unwetter auf – unser Tauchtrip stand auf der Kippe.  Wir wussten gar nicht, wie wir sicher den Strand erreichen. Uns kamen alle Boote der Einheimischen entgegen.
So wie dieses Boot. Es steuerte genau auf uns zu – mit einem rasanten Tempo schwebte es auf dem Wasser. Ich schoß das Foto. Unmittelbar danach trafen sich unsere Blicke. Er steuerte souverän das Boot. Sein Gesicht wirkte konzentriert, aber sicher und strahlte eine Zufriedenheit aus.
Als wir uns anblickten, konnte ich in dem Moment alles erfassen:

  • Seine Erfüllung, dieses Boot so steuern zu können.
  • Seine Souveränität.
  • Die Lebensfreude der Menschen dieses Landes.
  • Und die Schönheit Afrikas.

Wir fuhren weiter durch die atemberaubende Kulisse. Das Unwetter verzog sich. Wie hatten einen phantastischen Tauchgang.
Sansibar, Tanzania

PS: Schon mal so einen Blick eines Kapitäns auf einem “2 Millionen-Schiff” im Hafen von Monte Carlo gesehen?