Trainiere Deine Wahrnehmung!
Setze Dein Radar ein!

Wenn wir unsere Umgebung wahrnehmen, erfassen wir nicht das Ganze, sondern wir sind auf einzelne Dinge sequentiell fixiert. Zusätzlich ist immer ein Teil unserer Wahrnehmung auf unser Inneres gerichtet. Wir prüfen ständig, was das, was wir wahrnehmen, für uns bedeutet. Es ist ein ständiger Ablauf von:

Ein Ding wahrnehmen, erfassen, bewerten, analysieren, Konsequenzen für mich bestimmen.
Das nächste Ding wahrnehmen, erfassen, bewerten, analysieren, Konsequenzen für mich bestimmen.
Das nächste Ding wahrnehmen, erfassen, bewerten, analysieren, Konsequenzen für mich bestimmen.
usw.

Diese Art der Wahrnehmung hat zur Folge, dass wir sehr schnell werten, es auf uns beziehen und unsere Umgebung nur teilweise wahrnehmen.

Im Gegensatz dazu steht die achtsame Wahrnehmung. Dies bedeutet,…

  • aufmerksam zu sein für alles, was gerade geschieht,
  • es wertfrei und ohne Urteil beobachten.

Das kann man mit einem Radarschirm vergleichen, der sich ständig dreht und alles um sich herum wahrnimmt. Alle unsere Sinne bilden das Radar, um eine 360 Grad Wahrnehmung zu erzeugen. Das sind nicht nur Seh- und Hörsinn. Es kommt auch die Haut, der Tastsinn und unser innerer Gefühlssinn zum Einsatz. “Welches Gefühl erzeugt die Wahrnehmung in mir? Und welche Stimmung ist um mich herum vorhanden?” Und das geschieht in dem Modus des Beobachtens. Es wird nicht bewertet oder beurteilt.
Ein entspannendes Ausatmen kann Dich dabei unterstützen, von dem ständigen “Zwang”, alles sofort bewerten und verstehen zu müssen, entlasten.
So vermeiden wir eine voreilige Wertung,  denn unser Radar dreht sich ständig, um die Umgebung in der 360 Grad Perspektive immer wieder aufzunehmen.
Dadurch steigern wir die Intensität unserer Wahrnehmung. Wir entdecken, was alles da ist. Wir entdecken, in welcher Fülle wir in diesem Moment leben!

Praktiziere diese Übung regelmäßig am Tag. Wenn gerade nichts ansteht, wenn Du in einer Schlange an der Kasse stehst, oder bevor Du im Büro die nächste Mail öffnest.

Bei den Achtsamkeitsübungen wird diese Wahrnehmung regelmäßig eingebunden:

Schalte Deinen Radar ein:

  • Was nimmst Du wahr?
  • Was ist hier?
  • Was hat dieser Moment an Fülle und Wert?